Protest bei McDonalds

Media

Auch wir haben heute vor dem McDonalds am Aschaffenburger Hauptbahnhof gestanden und Unterschriften gesammelt und Passanten informiert.

Greenpeace-Aktivisten, Passanten und Kunden forderten heute vor McDonald's-Filialen in 44 Städten: "Stoppt genmanipuliertes Futter"! Verwendung fanden dabei auch Motive, die für den Kreativwettbewerb auf www.mcgen.de entwickelt wurden (wie der Stinkefinger)! Hintergrund: Seit diesem Jahr lässt McDonald's Deutschland wieder Futter mit gentechnisch manipuliertem Soja an Hähnchen verfüttern - trotz katastrophaler Folgen für Mensch und Umwelt in den Anbaugebieten.

Schreibt eine Protestmail an McDonald's Deutschland und fordert, auf den Einsatz von Gentechnik zu verzichten: http://bit.ly/mcgen1